OG Kush Feminisiert

From CHF 9.10

Artikelnummer N/A Kategorie Tags , , , , , ,

In der Schweiz noch nicht erhältlich. Diese Seite dient rein zu informativen Zwecken.

Dieser potente Indica-dominante Hybride wird von Menschen auf der ganzen Welt geliebt. Der genaue Ursprung dieser Sorte ist unbekannt. Es wird vermutet, dass sie das Ergebnis einer Kreuzung zwischen Chemdawg, Lemon Thai und einem pakistanischen Kush ist. Das Akronym „OG“ steht vermutlich für „Original Gangster“ oder „Ocean Grown“ wegen ihrer kalifornischen Abstammung. Die Sorte ist leicht zu kultivieren und produziert einen starken, beruhigenden Stone-Effekt.

Wachstumsmuster von OG Kush Feminisiert von White Label

OG Kush Feminisiert von White Label Cannabis-Samen bestehen zu 75 % aus Indica und 25 % Sativa. Die Indica-Dominanz zeigt sich nicht nur im Aussehen und in der kompakten Größe der Sorte, sondern auch in ihrer entspannenden Wirkung, die sich im ganzen Körper ausbreitet.

Die feminisierte Version der Sorte erleichtert den Anbau, da Züchter nicht mehr länger männliche Triebe erkennen und entfernen müssen. OG Kush hat eine sehr kurze Blütezeit von nur 55 Tagen – perfekt für alle, die schnell und viel ernten wollen.

Die Indica-Merkmale werden durch die kurze Statur der Pflanzen deutlich. Typischerweise wachsen die Pflanzen 90 bis 160 cm hoch. Auch ihr Aussehen ist klassisch Indica – gedrungen und buschig, mit vielen Seitenzweigen. Der Ertrag ist beeindruckend: 550 g/m2 drinnen und 1100 g pro Pflanze draußen liegen durchaus im Bereich des Möglichen.

Die großen, dichten Buds zählen ebenfalls zu den Highlights von OG Kush Feminisert. Sie sind mit klebrigem Harz überzogen und haben eine attraktive limonengrüne Farbe. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten die Pflanzen in einem mediterranen Klima oder indoor unter Kunstlicht angebaut werden.

Wirkung, Geschmack und Geruch von OG Kush Feminisiert von White Label

Die Wirkung von OG Kush Feminisiert vereint Indica- und Sativa-Elemente. Konsumenten berichten von einem Gefühl tiefer Entspannung und leichter Euphorie – wohltuend für Geist und Körper. Weil es sich um eine Cannabis-Sorte mit relativ viel THC handelt, sollte man sie mit Vorsicht genießen.

Die Pflanzen produzieren während des Wachstums ein scharfes Zitrus-Kiefer-Aroma. Dieser Geruch intensiviert sich mit dem Näherrücken der Erntezeit und wird stärker und feuchter. Letzteres gilt sowohl für die Indoor- als auch Outdoor-Zucht.

Geschmacksmäßig erwartet Konsumenten ein Zitrusgeschmack, der von Diesel-Noten und süßen Beeren begleitet wird.